Stärkung des Öffentlichen Raumes

Das städtische Leben und damit auch der Vekehr in der Stadt spielen sich im öffentlichen Raum ab. Nach wie vor wird die notwendige Mobilität - durch die und mit der eine Stadt leben muss und soll - in der Betrachtung weitestgehend auf den motorisierten Individualverkehr - auf den Autoverkehr, der in dieser Form keine Zukunft haben kann- reduziert. Strukturell zeigt sich dies im Hinblick auf die Stadtverwaltung in einem (über)mächtigen Straßen- und Tiefbauamt und einer rückwärtsgewandten städtischen Verkehrspolitik, die keine neuen, intelligenten Konzepte geschweige denn weitblickende Visionen zur Mobilität generieren kann. Notwendig ist die strukturelle, inhaltliche und personelle Aufwertung der Belange des öffentlichen Raumes in der Stadverwaltung. Dort können die Themen des Städtebaus, der Stadtgestaltung und der Freiraumplanung mit neuen Verkehrskonzepten in Einklang gebracht und umgesetzt werden. Der öffentliche Raum ist die Stadt!

Teilen in sozialen Netzwerken