Fahrradfahrer und Fußgänger auf der Südhöhe zwischen Bergstraße und Münzmeisterstraße

Derzeit besteht ein Nutzungsrecht für Radfahrer auf dem Fußweg (Rad frei), was den meisten Fußgängern aber nicht bewußt ist, weshalb es für Radfahrer mitunter schwierig ist, dort zu fahren. Außerdem ist der Fußweg sehr holprig. Da die Autofahrer aber den "Radweg" (roter Asphalt auf dem Fußweg) sehen, werden sie häufig aggressiv, wenn ein Radfahrer auf der Straße fährt, bis hin zum Bedrängen. Wäre hier eine Lösung wie auf der Chemnitzer Straße möglich, um den Autofahrern das Radfahrer-Recht zu verdeutlichen? Das "Rad frei" auf dem Fußweg sollte trotzdem beibehalten werden, um ängstlichen Radfahrern die enge Straße zu ersparen.

Teilen in sozialen Netzwerken

 

Die Ampel an der Kreuzung Südhöhe/Trienter Straße/Ludwig-Renn-Allee sollte schnellsten abgebaut werden. Aus den beiden Nebenstraßen kommen nur wenige Autos, auch auf der Südhöhe sind nicht so viele unterwegs, sodass der Verkehr aus den Nebenstraßen L.R.-Allee und Trienter Straße gut abfließen kann. Als Bewohner des Wohngebietes Trienter Straße ist es extrem zeitraubend, wenn ich auf meinem täglichen Weg zur Uni dort erst so lange warten muss mit dem Fahrrad, bis mich ein Auto mit über die Kreuzung nimmt. Ohne Ampel würde es für alle schneller gehen!