Bürgerbeteiligungen bei Stadterweiterung bzw. Um-und ausbauten

Bürgerbeteiligungen bei Stadterweiterung bzw. Um-und ausbauten ermöglichen, Dresden wird aus architektonischer Sicht immer mehr zu einer austauschbaren, nichtssagenden Stadt. Nachhaltigkeit und Ästhetik werden vermehrt außer Acht gelassen, wobei ich mich hierbei eher auf den Investorenbau als auch auf das kommunale Baugeschehen beziehe.

Teilen in sozialen Netzwerken

 

Zur Zeit werden entsprechende Veranstaltungen
im Amtsblatt (notwendig und richtig, aber wie ist die Verbreitung?),
in Ortsteilzeitungen (geringe Auflage) und
in der Tagespresse veröffentlicht (wer schneidet sich den Hinweis aus?).

Vorschläge:
Bebauungspläne und Bürgerversammlungen auf Startseite von Dresden.de unter "aktuelle Bürgerbeteiligungen" aufführen und Verlinkungen zum Thema ergänzen.

Außerdem dort auf thematisch passende Diskussions-Veranstaltungen von im Stadtrat vertretenen FRAKTIONEN hinweisen. Gern auch von langfristig wirkenden Bürgerinitiativen.

Auf der facebook-Seite von Dresden könnte neben der Info der Hinweis: aktuelle Bürgerbeteiligungen erscheinen - natürlich mit Verlinkungen zu den Themen.

Auch im DVB-Fernsehen wären entsprechende Hinweise angebracht.

Diesem Kommentar stimme ich voll und ganz zu. Ich ergänze: Als Bürgerin erfahre ich zu spät was in meinem Quartier geplant ist, um noch genügend Zeit für notwendige Aktivitäten zu haben. Der Ortsbeirat hat nur beratende Stimme, das müsste geändert werden.