Neumarkt

Dies sollte eine Antwort für den Eintrag "Stadtteil-Haus für die Altstädter Bewohner"
Leider ging mein Internet nicht um diesen Eintrag früher zu schicken.
Das der Neumarkt kein Touristenmagnetpunkt ist (und wäre), ist (und wäre) im Prinzip nicht möglich, da viele kulturelle Gebäude von diesen Platz ausgehen ins besondere die Frauenkirche. Außerdem würde sich Dresden damit nicht seinen Besuchern öffnen. So würde Dresden, im Hinblick auf seine Besucher, ein Teil seiner Identität verlieren. Dresden wäre somit erstens nicht mehr so attraktiv für Besucher und zweitens würden somit auch Einnahmen früh oder später fehlen, da der Tourismus abnehmen könnte.
Da es der Kern der Stadt ist sollte der Aufbau natürlich repräsentativ wirken und sich an den schon stehenden Gebäuden anpassen, wie an die Historie.
Dies würde bedeuten, dass die noch nicht wiederaufgebauten Quartiere, nach dem Leitbild von früher wieder rekonstruiert werden. Dazu sollten sicher auch moderne Komplexe mit eingebaut werden. Dies findet man ja schon auf dem Neumarkt reichlich. Die Pläne der Stadtverwaltung zeigt dies ja auch eindeutig. Nach diesem Muster sollte weiter festgehalten werden.

Teilen in sozialen Netzwerken