Belästigung im Wohngebiet durch Schwerlastverkehr

In Alttorna sind u.a. Gewerke wie die Firmen ARD und Citycontainer (Wertstoffhof für Abriss und Recycling), der Fuhrpark von DHL oder die Firma Nagel (Ausleihe von Kränen und schweren Baumaschinen) angesiedelt. Die einzige Zufahrt zu diesen Betrieben erfolgt über die Tornaer Straße zur Dohnaer Straße (B172) durch das Wohngebiet längs der Tornaer Straße. Ein unzumutbarer Zustand bezüglich Lärm, Dreck und Erschütterungen!
Vorschlag:
Verlängern der Hauboldstraße und rückseitige Anbindung der Betriebe
oder Standortverlagerung dieser Betriebe z.B.in das Gewerbegebiet Reick unweit vom bisherigen Standort

Teilen in sozialen Netzwerken