Rekommunaliserung aller städtischen Eigenbetriebe

um als Stadt die Stadt selbst gestalten zu können sind die städtischen Eigenbetriebe wichtig. Damit wird auch sichergestellt, dass langfristig die Erhaltung der Infrastrukturen vor kurzfristigen Renditeabsichten steht.
Das betrifft alle Bereich der Grunddasseinsvorsorge und neben Drewag, etc. auch die ehemalige WOBA.

Teilen in sozialen Netzwerken

 

Die Stadt Dresden sollte ihr Mitspracherecht bei hoheitlichen Aufgaben wie z. B. bei der Bereitstellung bezahlbaren Wohnraums und Strom- sowie Wasserversorgung und bei den städtischen Krankenhäusern nicht aus der Hand geben! Dies würde von Verantwortungsbewusstsein für ihre Bürger zeugen!