Neumarktgestaltungsvorschlag

Das Gewandhausareal sollte nicht bebaut werden.
Dafür wäre eine teilweise Nachbildung der alten Stadtmauer(Zwingermauer), Frauentor, Frauentorbrücke und Barbakane interessant.
Die Teilstücken die über das Pflaster gebaut werden, können teilweise als Sitzgelegenheiten dienen. Die restlichen Teilstücken die aus Platzgründen o.a. nicht über Pflasterniveau liegen und auch die Grabenmauer sollten ebenerdig sichtbar gemacht werden.
Dadurch könnten sich Touristen aber auch Dresdner ein Bild der alten Dresdner Stadtbefestigung am Neumarkt machen.
Ich denke das diese Lösung die von vielen geforderten Sitzgelegenheiten schafft und bestimmt nicht so schnell in einer anderen Stadt zu finden ist.
Eine zusätzliche Idee wäre, einen kleinen Wasserlauf zu schaffen, der im alten Stadtgraben und um die Barbakane fliest. Die Frauentorbrücke so gestalten, dass sie über den Wasserlauf geht und die Geländer evtl ebenfalls zum Sitzen genutzt werden können.
In diesem Zusammenhang finde ich Kutschen und alles was den Neumarkt belebt als günstig, aber auf keinen Fall eine Straßenbahn über Neumarkt/Augustusstrasse. Es ist einfach zu wenig Platz vor allem in der Augustusstrasse. Auch am Neumarkt passt sie nicht mehr.

Teilen in sozialen Netzwerken