Fassade Kulturpalast

Für den beschlossenen(?) Umbau des Kulti schlage ich vor, die Nordost-Ecke ein paar Meter zurückzusetzen, um das Quartier VI (Schiffsmühle(!)) vollständig aufbauen zu können. Die neue Glasfassade könnte entweder in einem leicht gekrümmten Bogen oder in einer abgeflachten Sinuskurve ausgeführt werden (sehr elegant!). Am Zielpunkt der Frauenstraße könnte dann ein modernes, lichtes Entree geschaffen werden.
Gruß

Teilen in sozialen Netzwerken

 

Sehr geehrter Rast,
um zur Ausgangsfrage zu kommen: Würde sich für Sie in der Nutzung des Platzes dadurch etwas Bestimmtes ändern?
Herzlich, Moderation Rucker